Über uns · Kontakt · Impressum· AGB
DVD-Shop
Unsere Filme auf DVD und Blu-ray hier bestellen

Übersicht · Inhalt · Trailer · Interviews · Biografien
Plakat · Background · Besetzung ·  PRESSE-DOWNLOADS
Preview

Aktuelle Filme
Mit Siebzehn
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
Tangerine L.A.
 » DVD kaufen
Hallohallo!
 » DVD kaufen
National Gallery
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Violette
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Rosie
 » DVD kaufen
Ich und Du
 » DVD kaufen
Prince Avalanche
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Take This Waltz
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen
Der Aufsteiger
 » DVD kaufen
Chico & Rita
 » DVD kaufen
West is West
 » DVD kaufen
Submarine
 » DVD kaufen
Angèle und Tony
 » DVD kaufen
Herzensbrecher
 » DVD kaufen
Benda Bilili
 » DVD kaufen
J´ai Tué Ma Mère
 » DVD kaufen
La Danse
 » DVD kaufen
Still Walking
 » DVD kaufen
Fish Tank
 » DVD kaufen
London Nights
 » DVD kaufen
Space Tourists
 » DVD kaufen
Jungs bleiben Jungs
 » DVD kaufen
Troubled Water
 » DVD kaufen
La Première Étoile
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » Blu-ray kaufen

Repertoire
 » DVD kaufen
Kleine Tricks
 » DVD kaufen
Eldorado
 » DVD kaufen
Stilles Chaos
 » DVD kaufen
Die Kunst des negativen Denkens
Nicht dran denken - Non pensarci
 » DVD kaufen
XXY
 » DVD kaufen
Zum Abschied Mozart
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
Maria Bethânia
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

Film-Archiv
 » DVD kaufen
 » DVD kaufen

Lucien Jean-Baptiste
Lucien Jean-Baptiste, geb. 1964 auf Martinique, wo er seine Kindheit verbrachte, hatte schon früh sein erstes Rendezvous mit der Schauspielerei: Mit acht Jahren meldete ihn seine Mutter bei einer Casting-Agentur an, durch die er an einer Reihe von für Afrika bestimmten Werbespots mitwirkte, die in Paris gedreht wurden. "Danach hat dann die Vorstadt alle meine Träume platzen lassen. Damals gab es noch keinen Jamel Debbouze, keinen Omar Sy. Es gab wirklich kaum schwarze Schauspieler, die uns dazu hätten ermutigen können, diesen Weg zu verfolgen." Lucien Jean-Baptiste entschied sich daher für die Werbewirtschaft, in der er über 12 Jahre mit einem eigenen Unternehmen tätig war, spezialisiert auf Künstler. Michel Jonasz, der in LA PREMIÈRE ÉTOILE Monsieur Morgeot spielt, war einer der ersten, der dem jungen Unternehmen einen Auftrag gab.
Mit 31 Jahren beschloss Lucien, nun doch seine Träume zu verwirklichen. Er ließ alles hinter sich und schrieb sich bei Cours Florent ein, um das Handwerk der Schauspielerei zu lernen, die nun seit 12 Jahren seine ganze Leidenschaft ist. Er debütiert als Synchronsprecher, der heute sehr gefragt ist als französische Stimme von, unter anderem, Will Smith (WILD WILD WEST, I AM A LEGEND), Martin Lawrence (BAD BOYS, BIG MAMMA) und Don Cheadle (FAMILY MAN, OCEAN'S ELEVEN).
Sein Durchbruch als Schauspieler kam nach vielen Nebenrollen als Arsène in EMMENEZ-MOI (2005), gefolgt von der Rolle des Farouk in 13M2 (2007), Bissol in ALIKER (2009) und Tétanos in APRÈS L'OCÉAN (2009). LA PREMIÈRE ÉTOILE ist der erste von ihm geschriebene und inszenierte Film.

Firmine Richard
Firmine Richard kam nicht zum Kino, es war das Kino, das zu ihr kam und sie zu einer großen Darstellerin machte. Firmine Richard, geb. 1947, hat ihre Kindheit in Pointe-à-Pitre auf Guadeloupe verbracht und zog erst im Alter von 18 Jahren mit ihrer Mutter nach Paris. Dort arbeitete sie erst für die Post und dann für die Bahn. Diese monotonen Tätigkeiten ohne Hoffnung auf Veränderung bewogen sie dazu, endgültig nach Guadeloupe zurückzukehren. Doch sollte sich ihr Weg abrupt ändern, als sie in einem Restaurant Colline Serreaus Casting-Direktorin begegnete. Sie überzeugte beim Vorsprechen und wurde für die Hauptrolle in ROMUALD UND JULIETTE (1988) an der Seite von Daniel Auteuil engagiert. Die Würfel waren gefallen, Firmine Richard hatte ihre Berufung, das Kino gefunden. Sie nimmt Schauspielunterricht in Los Angeles und spielt seit ihrer Rückkehr nach Paris im Theater, Fernsehen und Kino. Für Francois Ozon hat sie in 8 FRAUEN (2002) neben Isabelle Huppert und Catherine Deneuve als Zofe brilliert.